Die Zusammenarbeit zwischen Airbus Helicopters und IAR, eine Stärkung der Europäischen Verteidigungsindustrie

Trikolore Bild vergrößern Trikolore (© picture-alliance) Die Französische und die Deutsche Botschaft in Bukarest begrüßen und unterstützen die Zusammenarbeit zwischen Airbus Helicopters und IAR, deren Tragfähigkeit durch die Unterzeichnung des Grundsatzabkommens über eine exklusive Zusammenarbeit der Fertigung des Hubschraubers H215M in Rumänien erneut bekräftigt wurde. Bild vergrößern

« Begründet auf einer bereits fast 50-jährigen Zusammenarbeit von Airbus Helicopters, weltweit führendes Unternehmen der Luftfahrtindustrie, mit IAR, dem rumänischen Marktführer, besiegelt dieses Abkommen eine strategische Partnerschaft für die Zukunft. Diese Zusammenarbeit ist ein deutliches Zeichen des starken europäischen Engagements im Industrie- und Verteidigungssektor unserer Länder – Rumänien, Frankreich, Deutschland –», erklärte der Französische Botschafter François Saint-Paul.

Cord Meier-Klodt, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, unterstrich die Chancen, die das Abkommen für Rumänien bietet : « Dieses gemeinsame rumänisch-französich-deutsche Projekt hat nicht nur das Potenzial, hochmoderne Arbeitsplätze in Rumänien für rumänsiche Arbeitnehmer zu schaffen, es bietet darüber hinaus die Chance, den Ruf Rumäniens als Hochtechnologiestandort weltweit zu festigen ».     

Bild vergrößern

Das Abkommen zeigt erneut, dass Rumänien, Frankreich und Deutschland gemeinsam Spitzenreiter in der High-Tech Industrieproduktion sein können. Die Fabrik von Airbus Helicopters in Ghimbav, die im September 2016 in Anwesenheit des Franzöischen Staatspräsidenten François Hollande eröffnet wurde, belebt die Luftfahrtbranche, schafft Arbeitsplätze und gibt der beruflichen Bildung in Rumänien neue Impulse.