Deutschland fördert neues OSZE-Projekt zur Bekämpfung des Antisemitismus mit 5 Mio. €

2016 rief ODIHR, das Büro für demokratische Institutionen und Menschenrechte der OSZE, das neue Projekt „Taten statt Worte“ („Words into Action“) ins Leben. Ziel des Projekts ist die Prävention und der Kampf gegen Antisemitismus in den 57 OSZE-Teilnehmerstaaten, unter ihnen auch Rumänien und Deutschland. Das Projekt wird von der Bundesrepublik Deutschland aus Sondermitteln des Deutschen Bundestages bis 2018 mit insgesamt 5 Mio. € gefördert.

 

Detaillierte Informationen über das Projekt und seinen Fortgang finden Sie auf der Webseite von ODIHR unter: http://www.osce.org/odihr/269756

... mehr lesen

Synagoge Ulm