Personalausweise für Deutsche ohne Wohnsitz im Inland

neuer Personalausweis Bild vergrößern neuer Personalausweis (© Bundesdruckerei GmbH)

Zuständigkeiten

Die Botschaft Bukarest, das Konsulat Hermannstadt und das Konsulat Temeswar nehmen ab 8.1.2013 Anträge zur Ausstellung von Personalausweisen entgegen. Änderungen von optionalen elektronischen Zusatzfunktionen des neuen Personalausweises (erforderliche erstmalige PIN-Änderung nach Erhalt, Wohnortänderungen, nachträgliche Aktivierung und Deaktivierung der Zusatzfunktionen, nachträgliche PIN-Änderungen) können aus technischen Gründen nur bei der Botschaft Bukarest vorgenommen werden. Die erforderliche erstmalige PIN-Änderung ist daneben auch am heimischen Computer möglich, sofern das erforderliche Lesegerät vorhanden ist. Für Antragsteller aus Temeswar und Hermannstadt, die keine elektronischen Zusatzfunktionen nutzen möchten, ist ein persönliches Erscheinen in Bukarest nicht erforderlich.

Kosten

Für Personalausweisanträge werden die Gebühren erhoben, die auch für das Inland gesetzlich festgelegt sind, zuzüglich eines ebenfalls gesetzlich festgelegten Auslandszuschlags. So kostet z.B. die Neubeantragung eines Personalausweises für Antragsteller/innen über 24 Jahre 58,80 Euro (Grundgebühr 28,80 Euro zuzüglich 30 Euro Auslandszuschlag). Die nachträgliche Aktivierung der elektronischen Zusatzfunktionen kostet z.B. 12 Euro (6 Euro Grundgebühr, 6 Euro Auslandszuschlag).

Zuständigkeit unzuständiger Personalausweisbehörden im In- und Ausland

Weiterhin können alle Deutsche unabhängig von Ihrem Wohnsitz Anträge an jeder Personalausweisbehörde im In- und Ausland stellen, wenn dafür ein „wichtiger Grund“ dargelegt wird (§ 8 Absatz 3 Personalausweisgesetz). So können sich im Notfall Deutsche mit Wohnsitz im Ausland weiterhin an jede inländische Personalausweisbehörde wenden. Ab Januar 2013 können sich nun auch Deutsche mit Wohnsitz im Inland in Personalausweisangelegenheiten an die Auslandsvertretungen wenden, die für die Wahrnehmung von Personalausweisangelegenheiten ausgestattet sind (s.o. Punkt 1), wenn ein „wichtiger Grund“ vorliegt.

Anlaufphase

Das neue Angebot von Personalausweisangelegenheiten wird im Januar 2013 schrittweise weltweit eingeführt. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung, ab wann Sie dort Anträge stellen können. Wie bei jeder technischen Neuerung kann es in der Anfangsphase zu Verzögerungen kommen, für die wir Sie um Verständnis bitten.

Weiterführende Informationen zum elektronischen Personalausweis und dessen elektronischen Zusatzfunktionen finden Sie hier

Alles Wissenswerte zum neuen Personalausweis

(ausführliche Broschüre als Download)

Personalausweis-Portal des BMI

Hier auf der Webseite des BMI (Bundesministerium des Inneren) erfahren Sie mehr zum neuen Personalausweis.